Neues Jahr, neues Glück?

    Stellt sich die Frage: Wie wird man glücklich? Gibt es sowas wie ein ultimatives Glücksrezept? Und was ist eigentlich Glück? Ein (Er)klärungsversuch ...
    Ikonische THOMAS SABO Glücksmotive
    Charm-Anhänger "Fatimas Hand"
    Charm-Anhänger "indischer Elefant"
    Charm-Anhänger "Koi"

    "Unsere wahre Aufgabe ist es, glücklich zu sein" 

    Keine leichte Aufgabe, die uns der Dalai Lama aufgibt. Und jeder kennt in diesem Zusammenhang die vermeintlich schlauen Ratschläge, wie man ganz einfach und vor allem dauerhaft glücklich wird. Schöne Theorien, aber in der Praxis leider oft nur schwer umsetzbar.

    Glücklich sein heißt oft, seine innere Balance gefunden zu haben

    Glücksfragen

    Fakt ist, immer mehr Menschen haben ein Dach über dem Kopf, genug zu essen und ein regelmäßiges Einkommen. Unsere Grundbedürfnisse sind gestillt, es geht uns gut. Oder doch nicht? An diesem Punkt fangen aktuell viele Menschen an, sich mit den nächsten Fragen zu beschäftigen: Macht mich mein Leben glücklich? Was ist ein glückliches Leben? Und was bedeutet eigentlich Glück für mich? Viele Fragen – und die Glücksforschung ist ein weites Feld, deswegen first things first ...

    Your laugh makes me happy!
    Take your time for making happy plans

    Was ist Glück überhaupt?

    Laut Duden ist Glück "etwas, was Ergebnis des Zusammentreffens besonders günstiger Umstände ist; ein besonders günstiger Zufall, eine günstige Fügung des Schicksals". Allgemein muss also unterschieden werden zwischen Glück als innerlich empfundenem Zustand ("Ich fühle mich gut, ich bin glücklich") und äußerem günstigem Ereignis ("Der Bus kam 5 Minuten später, sodass ich ihn noch erwischen konnte"). 

    John Lennon: When I was 5 years old, my mother always told me that happiness was the key to life. When I went to school, they asked me what I wanted to be when I grew up. I wrote down >happy<. They told me I didn´t understand the assignment, and I told them they didn´t understand life.
    Ohne Frage, Liebe macht glücklich
    Kinder: kleines großes Glück

    Das Glück, die alten Griechen und Goethe

    Besonders das innerlich empfundene Glück beschäftigte auch schon die alten Griechen wie ihren "Chef-Philosophen" Aristoteles, der die These vertrat, dass man durch geistige Tätigkeiten, die sich mit Gerechtigkeit und Tapferkeit beschäftigen, glücklich wird. Über 2000 Jahre später hielt der Philosoph Arthur Schopenhauer das Streben nach Glück schlichtweg für einen Irrtum, während Goethe der Meinung war, dass das Glück einen immer umgibt und man nur lernen muss, es zu ergreifen. 

    Gemeinsames Glück

    "Jeder ist seines Glückes Schmied" 

    Das Wichtigste ist wohl zu verstehen und zu verinnerlichen, dass jeder für sein Glück selbst verantwortlich ist. Der nächste Schritt besteht darin, zu erkennen, was einen persönlich glücklich macht. Denn für jeden ist Glück etwas anderes. Diese Erkenntnis allein kann einem sicherlich auch kein dauerhaftes Glück verschaffen, aber man kann den Glücksmomenten so zumindest immer etwas auf die Sprünge helfen. 

    Kleines Glücksrezept: Gelassenheit + Spontanität + Lachen + Dankbarkeit + Intuition + Neugierde + Mut
    Auch Zeit für sich bedeutet Glück
    Glücks-Genüsse

    "Die besten Dinge kommen immer in den kleinen Stückzahlen"  

    Eine allgemein bekannte Aussage, an der sicher etwas dran ist. Kleine Auszeiten im oder vom Alltag machen glücklich. Und die gute Nachricht ist, jeder kann sich diese nehmen. Das kann schon die Tasse Kaffee zwischendurch sein, ein kurzer Power-Nap, ein erfrischender Feierabend-Lauf oder das Sonnetanken in der Mittagspause sein. Genauso viel Freude bereiten ein Trip in die Berge, der Lieblingsfilm oder ein ausgelassener Abend mit lieben Menschen. Und dann gibt es noch diese kleinen Glücksmomente, die unverhofft kommen, die man nicht steuern, aber für die man den Blick schärfen kann. Genießen Sie Ihre Lieblingsmomente!

    It´s always the right time to be happy!
    THOMAS SABO Little Secrets: Kleine Glücksbändchen

    "Glück ist das Einzige, was sich doppelt, wenn man es teilt"

    Dieses Glücksrezept verschrieb schon der Arzt Albert Schweizer seinen Patienten. Und am glücklichsten sind sicher die Menschen, die nicht nur mit sich selbst beschäftigt sind. Deswegen sollte man nie unterschätzen, wie viel Freude man einem anderen Menschen nur allein durch einen kurzen Anruf oder mit einem kleinen Lächeln bereiten kann. Seien Sie selbst die Veränderung, die Sie sich wünschen!

    Time for friendship goals
    Kleine Glücks-Botschafter: Freundschaftsbändchen mit Gravur

    Glück zum Mitnehmen

    Kleine Aufmerksamkeiten: Traditionelle Glücksbringer wie Kleeblatt, Schweinchen oder Hufeisen sind die besten Heilmittel gegen Prüfungsangst und treue Begleiter auf Reisen.

    Charm-Anhänger "Kleeblatt"
    Charm-Anhänger "Schweinchen mit Kleeblatt"
    Charm-Anhänger "Hufeisen"

    Glück aus aller Welt

    Andere Länder, andere Glückstiere: Während in Indien der Elefant mit seinem Rüssel das Glück herbeiwinkt, soll in Ägypten der Skarabäus und in Japan der Koi den Menschen ein glückliches Leben bereiten.

    Anhänger "Elefant"
    Anhänger "Ankh Skarabäus"
    Anhänger "Koi"

    Glück zum Sammeln

    Alle THOMAS SABO Privilege Club Mitglieder haben die Möglichkeit, neben dem limitierten Collector’s Bracelet jeden zweiten Monat ein neues Glücksmotiv zu erwerben.

    Charm-Anhänger "Kleeblatt"
    Charm-Anhänger "Marienkäfer"
    Hier finden Sie weitere Infos zum limitieren Collector's Bracelet exklusiv für Privilege Club-Mitglieder
    Eine kleine Geschichte vom Glück:
    Zwei Fische hatten erfahren, dass es wohl etwas gäbe, das Wasser heißt und unglaublich wichtig sein soll. Sie schwammen also los und fragten viele andere Fische, ob sie wüssten, was denn dieses Wasser sei. Doch keiner konnte ihnen helfen. Nach langer ergebnisloser Suche wollten sie schon aufgeben, als ihnen ein sehr alter Fisch den Hinweis gab, er kenne einen noch viel älteren Fisch, und wenn überhaupt jemand weiß, was Wasser sei, dann der. Die beiden Fische schwammen also zu dem ganz alten Fisch und fragten ihn, ob er wüsste, was Wasser ist. »Ja« sagte der Fisch, »ich weiß, was Wasser ist!« – »Und …?« fragten die beiden. »Zuerst müsst ihr verstehen, dass alles, was euch umgibt, Wasser ist.« – Da sahen die beiden Fische sich lange an und der eine sagte zum anderen: »Du, der hat auch keine Ahnung, was Wasser ist!« und  schwammen davon. 
    "Glück ist die Fähigkeit es zu erkennen“ (Carolyn Wells)

    ✉ Melden Sie sich jetzt für unseren Newsletter an und freuen Sie sich auf exklusive Neuigkeiten sowie spannende Aktionen aus der THOMAS SABO Welt.          


    Diese Beiträge könnten Sie auch noch interessieren